Sie sind hier:  FAQ - Häufige Fragen  >>  Was ist Google AdWords?

Was ist Google AdWords?

...Häufige Fragen - was Sie vielleicht schon immer mal wissen wollten.

Eine Antwort auf die Frage, was Google AdWords ist.

 

Google AdWords (Wortspiel auf englisch „Adverts“ = Werbeanzeigen und „Words“ = Wörter) ist als Keyword-Advertising eine Form der Internetwerbung des SuchmaschinenbetreibersGoogle Inc.

Google AdWords können auf Google-Suchseiten und auf zahlreichen Websites, die zum Google-Werbenetzwerk gehören, geschaltet werden. Ähnliche Werbeprogramme werden auch von anderen Suchmaschinen (beispielsweise Yahoo! Search Marketing) betrieben.

Es gibt drei verschiedene Werbenetzwerke, in denen Google AdWords geschaltet werden können.

1. Google Suchseiten (zum Beispiel google.degoogle.com)
2. Google Such-Werbenetzwerk
3. Google Display-Netzwerk (früher: Content-Werbenetzwerk)

 

Innerhalb der Google-Suchergebnisse sind die AdWords-Textanzeigen durch die Spaltenüberschrift „Anzeigen“ von den nichtkommerziellen Suchergebnissen abgegrenzt. Anzeigen, die über den organischen Suchergebnissen eingeblendet werden, sind zudem farblich hinterlegt und heben sich so deutlicher von den Suchergebnissen ab. Das Google Such-Werbenetzwerk beinhaltet Seiten, die über eine Suchfunktion verfügen und ihre Ergebnisse mit Hilfe von Google generieren.

 

Google AdWords werden geschaltet, wenn sie thematisch zum Inhalt der Suchanfrage bzw. zum Inhalt einer Website passen. Der Advertiser hinterlegt zu diesem Zweck Stichwörter, sogenannte Keywords, die das beworbene Produkt beschreiben. Gibt ein Anwender diesen oder auch einen ähnlichen Begriff als Suchanfrage bei Google ein, bekommt er neben den organischen (normalen) Suchergebnissen auch passende AdWords-Anzeigen zu sehen. Im Display-Netzwerk werden die Anzeigen geschaltet, wenn die Anzeige thematisch zum Inhalt einer Website passt.

 

Alle notwendigen Einstellungen müssen vom Inserenten selbst vorgenommen werden. Für jede Kampagne muss er ein oder mehrere Stichwörter ("keywords") angeben, unter denen die von ihm selbst erstellten Anzeigen bei Google erscheinen sollen. Im Gegensatz zu den organischen (normalen) Suchergebnissen ist die Einstellung von AdWords-Anzeigen nicht kostenlos. Der Inserent legt ein Monatsbudget fest und bietet einen Maximalpreis, den er bereit ist, für einen Klick auf seine Anzeige zu bezahlen. Dieser Wert wird maximaler CPC (Cost-per-Click) genannt. Es wird also nicht für die Impression (das Einblenden) gezahlt, sondern nur dann, wenn tatsächlich ein Anwender auf die Anzeige klickt. Weiterhin kann der Advertiser eine regionale Ausrichtung, die Werbenetzwerke, die Zielsprache und zahlreiche weitere Einstellungen vornehmen.

 

Sie haben Fragen zu AdWords Kapagnen oder wollen eine eigenen Kapagne schalten? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.

Wir beraten Sie gern!

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Google_AdWords
 
» Zurück



Häufig gestellte Fragen für Sie beantwortet:

Was ist der Google +1-Button?  ·  Macht Werbung Sinn?  ·  Was bedeutet barrierefreies Webdesign?  ·  Warum weicht die Druckfarbe manchmal von der ausgesuchten Farbe ab?  ·  Woran erkennt man eine gute seriöse Werbeagentur?  ·  

Begriffe zu diesem Thema, die Sie interessieren könnten:

SEO HKS Webseite Briefpapier / Briefbogen Pantone Layout Bannerwerbung Tausend-Leser-Preis Bildauflösung Visitenkarten Ad-Impression gestrichenes Papier Click-Through-Rate (CTR) Web Digital-Druck Flyer